Aktuell

 Waldschule Aktuell Über uns Leitbilder Schwerpunkte Betreuungsverein Bildergalerie Termine Ag's/Nachmittag Förderkreis Ratgeber Rückblick Datenschutz und Disclaimer Impressum

 

 

 

Aktuell!

 

Umweltschule 2020

 

Die Waldschule Tempelsee erhielt wie in den Jahren zuvor zum 12. Mal von der Landesregierung die Auszeichnung „Umweltschule – Lernen und Handeln für die Zukunft“ . Auch im vergangenen Schuljahr ist es der Waldschule besonders wichtig gewesen, das Umweltbewusstsein und die Nachhaltigkeit unserer Natur gegenüber besonders zu verdeutlichen. Der Umweltgedanke ist in der Schulgemeinde fest verankert und die Kinder beschäftigen sich nicht nur im Unterricht mit Umweltthemen, sondern auch in zahlreichen Nachmittagsangeboten.

 

Schwimmwettkampf 2020

Beim diesjährigen Schwimmwettkampf aller Offenbacher Grundschulen belegten die Mannschaft der Waldschule einen hervorragenden 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch den fleißigen Schwimmern!

 

 

Mottowoche "Gemeinsam sind wir stark"

In der Woche vom 4.11. bis 8.11. hatten alle Schüler und Lehrer der Waldschule eine gemeinsame Woche zum Thema "Gemeinsam sind wir stark". Im Mittelpunkt standen gemeinsame Aktionen, gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung, positive Gedanken und die Stärkung des Gemeinschafsgefühls aller an unserer Schule.

 

 

Theater Mimikri

Alle Waldschüler sahen am 7.11.2019 das Gastspiel der Theatergruppe Mimikri mit dem Stück "Die Bremer Stadtmusikanten". Im Anschluss hatten die Kinder Gelegenheit Fragen an die Darsteller zu stellen. Die Aufführung konnte nur durch die großzügige Förderung der Sparkassenstiftung Offenbach und dem Förderverein der Waldschule Tempelsee realisiert werden.

 

 

 

 

 

Umweltschule 2019

 

Die Waldschule Tempelsee erhielt bereits zum 11. Mal von der Landesregierung  die Auszeichnung „Umweltschule – Lernen und Handeln für die Zukunft“ . Der Schule ist es ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen und Schülern schon von klein auf zu verdeutlichen, wie wichtig Umweltbewusstsein und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung sind.  Der Umweltgedanke ist in der Schulgemeinde fest verankert und die Kinder beschäftigen sich nicht nur im Unterricht mit Umweltthemen, sondern auch in zahlreichen Nachmittagsangeboten. In diesem Jahr wurde ein Naturlehrpfad im an die Schule angrenzenden Waldgebiet sowie die engagierte Arbeit in zwei Schulgärten der Schule ausgezeichnet. Die Schulgemeinde freut sich über die Anerkennung ihres besonderen Engagements für den Klimaschutz und eine nachhaltige Erziehung.

 

 

 

 

Galaktologisch

Im Theaterstück "Galaktologisch" steht Aushilfslehrer Malte Anders in seinem aktuellen Programm vor einer neuen, intergalaktischen Herausforderung: Ein neuer Mitschüler ist sprichwörtlich vom Himmel gefallen. 

Der Weltraumbürger Galakto verfügt bisher über keine nennenswerten Erfahrungen im Umgang mit echten Menschen. Unvoreingenommen interessiert er sich für alle Themen der Schüler*innen und erhält von Malte auf der Schultheaterbühne eine Schulstunde der besonderen Art. Was bedeutet Freundschaft? In wen darf ich mich verlieben? Warum tragen Mädchen Hosen aber Jungs keine Röcke? Was hat Toleranz mit toll zu tun? Und wo haben Außerirdische eigentlich das Herz? Auf humorvolle Art und Weise hinterfragt der neue Erdenbürger altbekannte Rollenmuster und lässt sich von Malte und den Schüler*innen das Leben erklären.

Hühner

 

Wie im vergangenen Jahr bezogen fünf Hühner für zwei Wochen ihr Quartier im Schulgarten der Waldschule Tempelsee. Alle Kinder hatten nun wieder Gelegenheit, das Leben von Hühnern genau zu beobachten. Dank der frischen Eier gab es auch wieder leckere Plätzchen.

 

 

 

Aktionswoche zu Fuß zur Schule

Die vergangene Woche stand in der Waldschule Tempelsee ganz unter dem Motto „Wir laufen zur  Schule und bewegen uns gerne“! Alle Kinder kamen zu Fuß zur Schule und bekamen täglich einen Stempel für die gelaufenen Kilometer. Gemeinsam wollten alle die Hauptstadt Berlin erreichen und dies gelang problemlos. Insgesamt wurden nur mit dem Hinweg zur Schule ca. 900 km erlaufen, so dass sogar noch ein Umweg über Magdeburg und Dresden möglich war. Auf einer Landkarte wurden die Tagesetappen eingezeichnet und der „Ausflug“ nach Berlin konnte hier verfolgt werden. Auch am Schulvormittag wurden die Kinder ermutigt, sich zu bewegen. Neben Angeboten und Bewegungsspielen in den Klassen durfte der Pausenhof nur hüpfend, krabbelnd oder im Rückwärtsgang  erreicht werden, was zu viel Spaß und Begeisterung aller Schülerinnen und Schüler führte.  Das Kollegium der Waldschule Tempelsee hofft, dass die Kinder auch weiterhin auf das Elterntaxi verzichten und die Freude an der Bewegung beibehalten werden.

 

 

 

 

Brandschutzausblidung in den dritten Klassen

In zwei Einheiten vermittelte Herr Habicht von der Feuerwehr Offenbach unseren dritten Klassen viele wichtige Informationen im Verhalten und im Umgang mit Feuer. Auf der Feuerwache konnten alle Kinder hautnah erleben, was die Einsatzgebiete unserer Feuerwehr sind.

 

Ropeskipping

In einer besonders intensiven und schweißtreibenden Übungseinheit wurde im August der Klasse 3a das "Ropeskippen" näher gebracht. Alle Kinder waren mit Feuereifer dabei und präsentierten zum Abschluss ihren Parallelklassen ihre erworbenen Springkünste.

 

Adventsbasar

Am 29.11.2018 fand in der Waldschule Tempelsee wieder unser Adventsbasar statt. Nach einer besinnlichen kleinen Feier in der Aula, an der alle Kinder der Schule gemeinsam sangen, musizierten oder Gedichte vortrugen, hatten die Besucher Gelegenheit, schöne Weihnachtsbasteleien zu erwerben.

Der Förderkreis sorgte für das leibliche Wohl der Gäste. Der Erlös kam auf das Förderkreiskonto und im kommenden Schuljahr werden hiervon wieder Ausflüge, Lesungen oder Theaterbesuche der Waldschulkinder ermöglicht.

 

Müllsammelaktion

Zweimal im Jahr übernehmen die 3. oder 4. Klassen die Aufgabe, das Gelände rund um ihre schöne Schule von Müll zu befreien. Wie immer waren wir überrascht, wie viel Müll unachtsam in den Wald geschmissen wird.

 

Verkehrskontrolle

Gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Offenbach warben Kinder der Waldschule Tempelsee um mehr Rücksicht bei den Autofahrern. Das Motto „Zu Fuß zur Schule“ wurde noch einmal aufgegriffen und ganz uneinsichtige Eltern bekamen ein von den Kindern gemaltes Bild mit der Bitte, künftig sich an die Regeln zu halten.

 

Glasbläser

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Besuch eines Glasbläsers in der Waldschule Tempelsee bekamen alle Kinder die Gelegenheit, dieses alte Handwerk direkt einmal mitzuerleben. Die Vorführung faszinierte alle Kinder und einzelne durften sogar selbst einmal ausprobieren, eine Glaskugel herzustellen.

 

 Hühner

Wie im vergangenen Jahr bezogen fünf Hühner für zwei Wochen ihr Quartier im Schulgarten der Waldschule Tempelsee. Die Hühnerdamen Doris, Helga, Gerda, Elisabeth und Sigrid wurden von allen Kindern herzlich in Empfang genommen. Alle Kinder hatten nun Gelegenheit, das Leben von Hühnern genau zu beobachten. Aus den gelegten Eiern wurden wieder leckere Plätzchen gebacken.

 

Zur Fuß zur Schule

Unter dem Motto „Wir laufen nach Berlin“  nahm die Waldschule wie bereits in den letzten Jahren an dem Projekt „Zu Fuß zur Schule“ teil. In der letzten Septemberwoche kamen alle Kinder zu Fuß zur Schule und sammelten so viele Kilometer. Auf der Landkarte wurde der Streckenverlauf täglich markiert bis zum Ziel Berlin.  Das Kollegium hofft, dass die Lauffreude der Kinder künftig anhält und weiterhin von den Eltern unterstützt wird.

 

 

 

 

 

 

Tennisschnuppertag bei BW Bieber.

 

 

 

 

 

 


 
IE